Login

Torhüter gesucht

Die USG ist auf der Suche nach ambitionierten Torhüterinnen und Torhütern! Uns fehlen für die kommende Saison mindestens eine Torhüterin und zwei Torhüter. Nutze deine Chance!

USG Damen: Klarer Sieg und doch zu niedrig

Nachdem man sich in der Vorwoche gegen Lichtenstein mit einer sehr überschaubaren Mannschaftsgröße achtbar schlug, standen dem Trainerteam der USG-Damen am vergangenem Samstag tatsächlich 14 einsatzfähige Spielerinnen zur Verfügung. Gegen den HC Annaberg Buchholz war man zu Hause auch klarer Favorit.

Auf der Anzeigetafel wurde man dieser Rolle speziell im ersten Durchgang nicht gerecht. Zwar gelang es der USG nach einer kurzen Abtastphase die Angriffsbemühungen der Gäste komplett zu unterbinden, doch im eigenen Angriffsspiel war der Wurm drin. Speziell im ersten Abschnitt sorgte eine unterirdische Trefferquote von nahezu allen Positionen dafür, dass man sich nicht wirklich absetzen konnte.

Auf das Abwehrmuster der Annaberger Torfrau fielen die USG-Mädels mehrfach herein und zusätzlich sorgten Pfosten- und Lattentreffer dafür, dass man trotz guter Angriffsmuster nicht wirklich Selbstvertrauen tanken konnte. Beim mageren Stand von 8:5 für Chemnitz wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang zeigten sich die USG-Mädels leicht verbessert. Die Torausbeute erhöhte sich, blieb jedoch bis kurz vor Schluss unter dem normalen Niveau. Besonders beim Vortragen der ersten und zweiten Welle fehlte zudem oft die nötige Übersicht und Struktur. Doch spielerisch war man dennoch überlegen und nutzte dies in Verbindung mit der nach wie vor guten Abwehr- und Torhüterleistung zum sukzessiven Ausbau der Führung.

Die Schlussviertelstunde wurde zur besten Phase der USG. Im Angriff tat sich hier insbesondere die Rückraumachse um Otto, Kneer und Dietel hervor, welche immer wieder Lücken im Annaberger Abwehrverbund offenbarte und zum Torerfolg nutzte. Zudem bot Hanna Seidel am Kreis und im Deckungszentrum ihre bisland stärkste Vorstellung im USG-Dress. Hier zeigt sich auch die große Stärke der USG in dieser Saison. Die Leistungsdichte ist mittlerweile deutlich höher als zu früheren Zeiten und so ist jede Akteurin in der Lage Akzente zu setzen. Dies zeigt sich auch immer wieder in der Verteilung der Torschützen.

Mit 22:12 fuhr man daher schlussendlich einen deutlichen Sieg ein, muss allerdings für die letzten beiden Spiele gegen Langenhessen und Limbach an den beschriebenen Knackpunkten arbeiten, um die Saison in der oberen Tabellenhälfte beenden zu können.

 

USG: Fischer, Gieselmann - Barth, Behnisch (2/1), Dietel (2), Endler (3), Exner, Hildt, Kempf (3), Kneer (2), Otto (3/1), Panter (1), Pilz (4), Seidel (2)

MV: Lohmeier, Gräfe, Nowacki

 

Siebenmeter:      USG: 2/5            HCAB: 3/5

Zeitstrafen:        USG: 2 Min.        HCAB: keine

Nächste Spiele

Nächste Spiele
Bezirksliga Chemnitz Männer
Sa, 27. Jan. 2018 16.00
TSV Fortschritt Mittweida
-:- USG Chemnitz I

Letzter Spieltag
Bezirksklasse 2 Chemnitz Männer
Sa, 20. Jan. 2018 15.00
USG Chemnitz II
-:- HV Fortschritt Mylau-Reichenbach

Bezirksliga Chemnitz Frauen
Sa, 20. Jan. 2018 17.00
USG Chemnitz (D)
-:- HC Fraureuth (D)

Kreisklasse Chemnitz-Stadt Männer
Sa, 20. Jan. 2018 18.00
BSV Limbach-Oberfrohna II
-:- USG Chemnitz III

Bezirksliga Chemnitz Männer
Sa, 20. Jan. 2018 19.00
USG Chemnitz I
-:- HC Fraureuth

Spielerportrait

NO ITEMS