Login

Torhüter gesucht

Die USG ist auf der Suche nach ambitionierten Torhüterinnen und Torhütern! Uns fehlen für die kommende Saison mindestens eine Torhüterin und zwei Torhüter. Nutze deine Chance!

Nur eine Halbzeit auf Augenhöhe

Die erste Männermannschaft der USG hat gegen den ZHC Grubenlampe II die erste Auswärtsniederlage der jungen Saison kassiert. Dem Chemnitzer Minimalaufgebot reichte eine gute erste Halbzeit am Ende nicht und man musste sich gegen die Sportfreunde aus Zwickau mit 24:29 geschlagen geben.

Während der ZHC mit voller Bank antrat, hatte USG-Coach Leonhardt dieses Mal nur einen Auswechselspieler zur Verfügung. Nichtsdestotrotz hielten die Bezirkshauptstädter im ersten Spielabschnitt durchgängig gut mit. Insbesondere in der Abwehr wurde ordentlich gearbeitet und die Zwickauer scheiterten zu Beginn ein ums andere Mal am USG-Schlussmann. 11 kassierte Tore waren dementsprechend nach 30 Minuten ein sehr guter Wert.

Allerdings war die eigene Trefferausbeute von 9 Toren sehr dürftig. Zu Beginn des Spiels noch recht erfolgreich, ließ man mit zunehmender Zeit die Konsequenz im Torabschluss und im Kreieren von Torgelegenheiten vermissen und biss sich an der gegnerischen Abwehr und dem ZHC-Schlussmann wiederholt die dieses Mal nicht ganz so scharfen Zähne aus. Dennoch war man in der Halbzeitpause zuversichtlich weiterhin das Spiel offen halten zu können.

Es kam jedoch anders. Ausgerechnet direkt nach Wiederanpfiff erwischte die USG-Sieben ihre schwärzeste Phase, verlor wiederholt durch einfache Fehler den Ball und wurde durch die zweite Welle des Gegners förmlich überrollt. So war aus dem knappen Halbzeitstand nach fünf Minuten eine deutliche 7-Tore-Führung für den ZHC geworden (9:16). In der Folge dümpelte die Partie vor sich hin. Der ZHC konnte bereits früh mit frischen Kräften von der Bank experimentieren und das Chemnitzer Spiel blieb weiterhin zu fehlerbehaftet, auch wenn der kollektive Zusammenbruch aus den ersten fünf Spielminuten des zweiten Abschnitts nicht anhielt. Beim Stande von 24:28 drei Minuten vor Schluss besaß die USG noch einmal die Chance auf drei Treffer heran zu kommen. Allerdings unterlief auch hier wieder einer der am Ende zu zahlreichen Fehler und so unterlag man letztendlich verdient mit 24:29.

Am kommenden Samstag ist der HV Oederan zu Gast in der Chemnitzer Universitätssporthalle und die USG hat mit einem Sieg die Chance einen direkten Konkurenten im Kampf gegen den Abstieg auf Distanz zu bringen.

 

USG: Nowacki - Appelhans (2), Battram (3), Böddicker (1), Gräfe (4/1), Krumm (7), Onken (3), Schlegel (4)

MV: Leonhardt J.+T., Metzner

 

Siebenmeter: ZHC: 2/4                 USG: 1/1

Zeitstrafen:   ZHC: 2 Minuten       USG: 4 Min.

Nächste Spiele


Keine Spiele innerhalb der nächsten 7 Tage

Spielerportrait

NO ITEMS