Login

Torhüter gesucht

Die USG ist auf der Suche nach ambitionierten Torhüterinnen und Torhütern! Uns fehlen für die kommende Saison mindestens eine Torhüterin und zwei Torhüter. Nutze deine Chance!

Erfolgreiches Saisonvorbereitungsturnier in Ruhla

Auch in diesem Jahr machte sich eine kleine aber feine Delegation von Spielern am Freitag auf den Weg zum 45. Handballturnier der TSG Ruhla.
Mit im Gepäck 10kg Holzkohle, 30 Bratwürster aus Magdala und eine unbestimmte Menge Bier.

Für die angereisten Spieler Dr. Dralex, Horsti, Duracell, El Niels und Nüsche sollte es also reichen. Schon am ersten Abend wurde die Runde von Olafur Hildebrandson nach Kräften unterstützt, der sich nach einem entspannten Abend zur Nachtruhe wieder in das Thüringer Umland verabschiedete. Der Samstag began wie der Freitag endete und nach einem kurzen Frühstück machte sich der Tross auf den Weg zur Halle. Hier wartete schon der zweite Teil, welcher ausschließen für den sportlichen Teil aus Chemnitz angereist ist. In Persona Steifen, Hero und Mücke. Aus dem Thüringer Umland gesellte sich auch Olafur Hildebrandson wieder zum Rest der Mannschaft.

Das erste Spiel begann bereits um 9:23Uhr. Diese Anwurfzeit war dem ein oder anderen entfallen sodass man sich auf das Warmmachprogramm der III. beschränkte. Putzmunter war man dann auf dem Spielfeld zu gange. Im ersten Spiel wurde gegen die USV TU-Dresden (Bezirksklasse Dresden) gewonnen. Man lag bereits 3:0 in Front und konnte von einer soliden Abwehr um den Mittelblock Jedicke, Krumm und Mücke im Tor profitieren. Im zweiten Spiel gegen die HSG Hörselgau/Waltershausen (Landesliga Thüringen) musste man schon etwas mehr bieten. Nach 10 Minuten war das Spiel noch offen. Vor allem im Angriff konnte man nun nicht mehr so einfach Tore aus dem Positionsangriff generieren. Zu oft scheiterte El Niels von RA und Horsti von LA. Nach der kurzzeitigen Umstellung auf eine 5+1 Deckung, einer soliden Torhüterleistung gelang aus dem Konterspiel die Vorentscheidung. Die USG konnte sich mit 4 Toren absetzen. Im dritten Spiel gegen Krauthausen (Verbandsklasse) wurde dann rotiert und Olaf bekam Einsatzzeiten an der ungewohnten Kreisposition und im Mittelblock. Er zeigte, dass er nichts verlernt hat und weiterhin Vollgas gibt. Auch der sehr engagiert auf Halbrechts spielende Steffen bekam dann eine Pause. Leider verletzte sich unser jüngster Spieler Horsti, sodass er nicht wie angepeilt die Torjägerliste gewinnen konnte. Dies oblag Steifen, der im letzten Spiel groß auftrumpfte und die  Hälfte unserer 12 Tore gegen Ruhla (Verbandsliga) warf. Für eine Spielzeit von 20 Minuten ist das ganz ordentlich. 4 Spiele, 4 Siege, bester Torhüter, bester Torschütze...was soll man da noch sagen... Achja wir haben erneut keine Zeitstrafen in der Abwehr kassiert, dafür durch meckern und üble Rangeleien am fremden Kreis :-)

 

hinten v.l.n.r: Nugget, Duracell, Steiffen, hero, El, Niels

vorne: Olafur, Mücke, Horsti, Ali. B

Im Anschluss an das Turnier der Männer folgte das Turnier der Frauenmannschaften. Unterstützt von einem Kasten Bier wurden die sportlichen Leistungen auf dem Platz aufmerksam verfolgt und fachgerecht kommentiert.... irgendwann verabschiedeten sich dann Steifen, Hero und Mücke um die Heimreise nach Chemnitz anzutreten. Zurückgelassen in der Halle herschte zunächst unklarheit über die weitere Verpflegung und in einer denkbar knappen Abstimmung wurde die traditionelle Pizza von Bratwürsten überstimmt. Also gings wieder zurück zur Herberge um am
Grill den Abend einzuläuten. Nach dem wenige, hier nicht näher genannte Spieler ihren unvermeidlichen aber ebenso vergeblichen Schönheitsschlaf beendet hatten, konnte der Chauffeur seinen Dienst antreten um die übrig gebliebene Mannschaft fast pünktlich zum Festzelt zu bringen. In einer logistischen Meisterleistung wurden nicht nur die feierwilligen Spieler der USG zum Ort der Party gebracht sondern auch die Frauen des HV Chemnitz. Im Zelt angekommen galt es noch die Siegerehrung gut zu überstehen bevor das Tanzbein geschwungen werden konnte. In guter lokalpatriotische Manier haben sich die Damen des HV Chemnitz den Turniersieg sichern können. Als i-Tüpfelchen konnten sie sogar die beste Torschützin stellen. Nun wie haben sich die Spieler der USG geschlagen? Völlig überraschend konnte sich Mücke als bester Torhüter durchsetzen und Steifen konnte mit zwölf erzielten Toren den Titel des besten Torschützen sichern. Der Turniersieg ging dabei schon fast unter... Beflügelt von diesen Ergebnissen haben Dr. Dralex, El Nielso, Duracell und Nüsche sowohl auf der Tanzfläsche (Horsti musste sich leider aufgrund einer mittelschweren Zerrung im rythmischen Rumsitzen üben) als auch beim Klopfen von kleinen Flaschen auf hölzerne Tischflächen eine gute Figur gemacht. Die Stunde des Chauffeurs nahte viel zu früh und nach drei fahrten durch das schöne Ruhla fanden sich alle Beteiligten in der Wanderherberge Thal wieder.


hero & ngt

Nächste Spiele

Nächste Spiele
Bezirksklasse 2 Chemnitz Männer
Sa, 20. Jan. 2018 15.00
USG Chemnitz II
-:- HV Fortschritt Mylau-Reichenbach

Bezirksliga Chemnitz Frauen
Sa, 20. Jan. 2018 17.00
USG Chemnitz (D)
-:- HC Fraureuth (D)

Kreisklasse Chemnitz-Stadt Männer
Sa, 20. Jan. 2018 18.00
BSV Limbach-Oberfrohna II
-:- USG Chemnitz III

Bezirksliga Chemnitz Männer
Sa, 20. Jan. 2018 19.00
USG Chemnitz I
-:- HC Fraureuth

Spielerportrait

NO ITEMS