Login

Torhüter gesucht

Die USG ist auf der Suche nach ambitionierten Torhüterinnen und Torhütern! Uns fehlen für die kommende Saison mindestens eine Torhüterin und zwei Torhüter. Nutze deine Chance!

Zum Abschluss ein Unentschieden

Für das letzte Spiel der Saison hatte die II. Männermannschaft den HSC Chemnitz zu Gast. Mit dem vorzeitig erreichten Aufstieg und der bereits feststehenden Meisterschaft war die ganz große Anspannung bei den USG-ler nicht mehr zu erreichen. Es ist sicher auch niemanden zu verdenken, die Saison war hart und lang, die ursprünglichen Ziele sind mit Aufstieg und Meisterschaft übertroffen. Dennoch hatten wir uns vorgenommen das Spiel konzentriert anzugehen und in eigener Halle auch das letzte Spiel zu gewinnen.

 

Es brauchte eine Weile bis wir in der Partie angekommen waren. Die Gäste legten erst mal vor (0:2). Doch dann fing sich unsere Abwehr und wir holten auf (3:3; 4:4). Auch im Angriff hatten wir nunmehr einen besseren Zug zum Tor. Insgesamt waren jedoch zu viele Unkonzentriertheiten im Spiel der USG. Der finale Pass sowie der Torabschluss fielen wohl der fehlenden Konzentration zum Opfer. Dennoch gelang es der USG II das Spiel halbwegs in den Griff zu bekommen und in Führung zu gehen (10:6). Mit einer guten Abwehr und schlechter Chancenverwertung verstrich der Rest der 1. Halbzeit bis zum Pausenstand von 14:11. Die 2. Halbzeit schloss nahtlos an die erste an. Wir standen recht ordentlich in der Abwehr, konnten aber im schnellen Gegenstoß und im Positionsangriff nicht die nötig Konzentration aufbringen um uns für unser Mühen zu belohnen. Die 3 – 4 Tore Führung konnte bis Mitte der 2. Halbzeit gehalten werden (16:13; 20:16; 22:18; 23:20), aber mehr eben auch nicht. Die Chancen waren da, teilweise auch schön herausgespielt, jedoch scheiterten wir zu oft an uns selbst. Und so kam was kommen musste. Die Gäste holten Tor für Tor auf und übernahmen mit dem 27:28 erstmalig die Führung. In unserem Spiel war nun endgültig die Luft raus. 50 Sekunden vor Spielende stand es 29:30 und wir waren im Ballbesitz. Unter Aufopferung der letzten Kräfte konnten wir nochmal einnetzen. Dann waren noch 15 Sekunden zu spielen der HSC versuchte mit dem mitspielenden Torwart noch den Sieg zu erzielen doch Basti konnte halten. Sein direkter Torwurf in der letzten Sekunde hatte wohl die richtige Richtung wurde jedoch durch das Hallendach entschärft, zum Ende der Saison hätte sicherlich jeder unserem Basti sein erstes Tor gegönnt. Nach dem Dachwurf war Schluss und es bleib beim alles in allem gerechten 30:30.

 

Ich darf mich bei allen für die gezeigte Einsatzbereitschaft während der gesamten Saison bedanken. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht die II. zu betreuen. Auch wenn es das eine oder andere mal zum Haare ausraufen war, überwiegen natürlich die positiven Momente. Mit Meisterschaft und Aufstieg haben wir letztendlich nicht allzu viel falsch gemacht. In diesem Sinne gratuliere ich nochmals allen Beteiligten zu dieser erfolgreichen Saison und zum Titelgewinn. Ich denke jedoch es gibt noch Luft nach oben. In der nächsten Saison, dann in der 1. Bezirksklasse, müssen wir diese Luft geschickt füllen um weiter erfolgreich zu sein. Nun gilt es erst mal etwas zu regenerieren um dann in nicht allzu langer Zeit wieder an die Saisonvorbereitung zu gehen.

Nächste Spiele


Keine Spiele innerhalb der nächsten 7 Tage

Spielerportrait