Login

Torhüter gesucht

Die USG ist auf der Suche nach ambitionierten Torhüterinnen und Torhütern! Uns fehlen für die kommende Saison mindestens eine Torhüterin und zwei Torhüter. Nutze deine Chance!

Verdienter Derbysieg

Der ersten Männermannschaft ist endlich der erste Sieg im Jahre 2013 gelungen. Mit einer couragierten Leistung setzten sich die Mannen von Trainer Jörg Leonhardt mit 36:33 gegen den Stadtrivalen SSV Chemnitz-Rottluff durch.

Von Beginn an sahen die Zuschauer in der Universitätssporthalle eine unterhaltsame, kampfbetonte Begegnung. Die USG machte vom Start weg deutlich, dass der erste Heimsieg unbedingt errungen werden sollte. Trotzdem gelang es keiner der beiden Mannschaften sich in der Anfangsphase entscheidend abzusetzen. Es zeigte sich jedoch bereits früh, dass die Gäste in ihrem Angriffsspiel durch die Manndeckung ihres besten Werfers durch USG-Spielmacher Dominik Krumm doch spürbar beeinträchtigt wurden. Ab Mitte des ersten Durchganges schlug sich dies auch im Ergebnis wieder und die Spieler der Universitätssportgemeinschaft gingen erstmals mit vier Toren in Front (13:9). Im USG-Angriff herrschte viel Bewegung und immer wieder wurde mit absolutem Siegeswillen in die Lücke gegangen. Besonders Florian Metzner, der erstmals von Beginn an randurfte, demonstrierte große Entschlossenheit in seinen Durchbruchaktionen und peitschte sein Team damit nach vorne. Beim 16:10 fünf Minuten vor der Halbzeitpause hatte man sich sogar auf sechs Tore abgesetzt. Leider gab es im Anschluss die erste Schwächephase, in welcher besonders die bis dato bärenstarke Chancenverwertung etwas litt. Dies gab den Gästen die Chance wieder auf drei Treffer heranzukommen (18:15). Somit war die Ausgangsposition für Halbzeit zwei klar. Es mussten noch einmal 100 Prozent Leistung von jedem Einzelnen her, um die zwei Punkte zu sichern.

Durchgang zwei begann ähnlich der ersten Halbzeit ausgeglichen. Der Abstand zwischen beiden Teams pegelte sich bei 2-4 Toren ein. Auch wenn es mal nicht so im Angriff lief, konnte die USG-Abwerhreihe immer wieder Ballverluste und Fehlwürfe des Gegners erzwingen. Auch Schlussmann Martin Hornschuh reihte sich in die gute Defensivleistung ein und entschied das Torwartduell mit dem Rottluffer Keeper an diesem Tage klar für sich. Beim 26:25 hieß es trotzdem noch einmal tief durchatmen für die USG-Fans. Doch an diesem Tag gelang es der Mannschaft immer wieder von neuem Spannung aufzubauen. Auch die einzelnen Wechsel von Coach Leonhardt zahlten sich aus, sodass immer wieder neue Impulse durch frische Spieler von der Bank gesetzt werden konnten. Zehn Minuten vor Schluss war man wieder mit 31:25 vorn. Die Vorentscheidung! In den letzten zehn Minuten ließ man dann noch einige einfache und ärgerliche Gegentore über den gegnerischen Kreisläufer zu, weshalb das Ergebnis am Ende mit 36:33 etwas knapper ausfiel, als es dem Spielverlauf eigentlich entsprochen hätte.

Mit einer geschlossenen und höchst kampfstarken Mannschaftsleistung sind also die ersten beiden Punkte des Jahres unter Dach und Fach. Dieses Spiel hat deutlich die Stärke der USG gezeigt: Wir haben nicht die alles überragenden Individualisten, aber wir sind als Mannschaft schwer auszurechnen und dementsprechend auch schwer zu schlagen, wenn - ja WENN - die Einstellung stimmt. Noch ein paar von diesen Leistungen (am besten schon kommendes Wochenende in Schneeberg) und die USG wird auch in diesem Jahr den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffen.

 

USG: Hornschuh, Nowacki - Augst, Battram (2), Böddicker (3), Garbe (9), Krumm (8/5), Laue (1), Metzer (6), Möbius (3), Schleifenbaum, Schuster (4)

MV: Leonhardt

 

Nächste Spiele

Nächste Spiele
Bezirksklasse 2 Chemnitz Männer
Sa, 20. Jan. 2018 15.00
USG Chemnitz II
-:- HV Fortschritt Mylau-Reichenbach

Bezirksliga Chemnitz Frauen
Sa, 20. Jan. 2018 17.00
USG Chemnitz (D)
-:- HC Fraureuth (D)

Kreisklasse Chemnitz-Stadt Männer
Sa, 20. Jan. 2018 18.00
BSV Limbach-Oberfrohna II
-:- USG Chemnitz III

Bezirksliga Chemnitz Männer
Sa, 20. Jan. 2018 19.00
USG Chemnitz I
-:- HC Fraureuth

Spielerportrait