Login

Torhüter gesucht

Die USG ist auf der Suche nach ambitionierten Torhüterinnen und Torhütern! Uns fehlen für die kommende Saison mindestens eine Torhüterin und zwei Torhüter. Nutze deine Chance!

Herzschlagfinale bringt zwei wichtige Punkte im Kampf um Platz 11

Nach dem wir im letzten Auswärtsspiel gegen den SV Schneeberg verdient, aber vor Allem in der 1. Halbzeit nicht chancenlos, verloren haben, konnten wir im letzten Heimspiel der Saison mit einem Sieg gegen den HC Annaberg-Buchholz eben diesen SV Schneeberg zum Meister der Bezirksliga schießen und uns in eine aussichtsreiche Position im Kampf um Platz 11 begeben.

Dafür bedurfte es allerdings eine konzentrierte Leistung in Abwehr und Angriff.

Vor dem Spiel entschieden wir uns für die Variante, einen Abwehr- und Angriffwechsel zwischen Dominik und Stefan zu vollziehen, um in der Abwehr kompakt zu stehen und über gut vorgetragene Spielzüge den HC Annaberg-Buchholz immer wieder unter Druck zu setzen. Konnten wir die ersten 10 Minuten des Spiels den Abstand eines Tores immer wieder ausgleichen (3:3), so mussten wir in den folgenden Minuten, auch auf Grund zahlreicher Strafzeiten gegen uns, die Führung der Erzgebirgler über die Stationen 3:7 und 6:10 hinnehmen. Jedoch stimmte an diesem Tag die Einstellung ALLER, sodass wir uns über eine immer stärker werdenden Abwehr und schöne Tore bis zum Halbzeitpfiff auf 2 Tore herankämpfen konnten (14:16).

In der Halbzeit wurden kleine Justierungen in Abwehr und Angriff vorgenommen und wir gingen hoch motiviert in die zweiten 30 Minuten. Sofort konnten wir Akzente in Angriff und Abwehr setzen, sodass wir mit einem 4:0-Lauf den Rückstand von 2 Toren in eine 2-Tore-Führung umwandeln konnten (18:16, 22:20). In der Folgezeit konnte der HC Annaberg-Buchholz immer wieder unsere Führung ausgleichen (23:23, 26), sodass allen Spielern und Zuschauern klar war, dass das Spiel ganz eng ausgehen würde. Zunächst lag der Vorteil auf Seiten des Gegners, konnte sich dieser Aufgrund eines guten Überzahlspiels in der 57. Minute auf 2 Tore absetzen (26:28). Diesmal zeigte sich aber, dass wir eine Niederlage nicht zulassen würden und konnten 30 Sekunden vor Ende der Partie auf 29:29 ausgleichen. 10 Sekunden vor Ende der Partie konnten wir unseren Gegner zu einem technischen Fehler zwingen und sofort einen schnellen Angriff einleiten. Dieser wurde mit 2 Sekunden auf der Uhr per Foul an der 9m-Linie und gestoppter Spielzeit durch den HC Annaberg-Buchholz unterbrochen. Nach einer kurzen Einweisung in das Regelwerk durch die Schiedsrichter war uns klar – das Ding ziehen wir noch. Dafür wurde unser „Shooter" Raupe in Position gebracht und eine 5-Mann-Sperre aufgebaut. Der Rest ist schnell erzählt: Ein Schritt, ein Wurf, ein Tor – 30:29-Sieg und grenzenloser Jubel unter uns Spielern und Gästen.

Fazit: In einem hochklassigen Spiel zweier auf Augenhöhe agierender Mannschaften konnten wir uns wieder auf den 11. Tabellenplatz schieben. Wir haben immer an unsere Chance geglaubt und wurden (endlich) wir für unseren aufopferungsvollen Kampf belohnt. Nun haben wir einen kleinen Vorteil im Kampf um Platz 11, können diesen im letzten Spiel der Saison aus eigener Hand erreichen. Dafür bedarf es aber nochmals einer starken, konzentrierten und effektiven Leistung ALLER Mannschaftsteile, um uns anschließend in die Sommerpause zu verabschieden. Also Jungs: Es ist angerichtet – AUF GEHT’S!!!

Es spielten: Martin (Tor) – Robert (4), Benjamin, Luka? (1), Daniel G. (3), Dominik (7/3), Alexander (2), Steffen (4), Stefan (3), André (3)

 

 

 

Nächste Spiele

Nächste Spiele
Bezirksklasse 2 Chemnitz Männer
Sa, 20. Jan. 2018 15.00
USG Chemnitz II
-:- HV Fortschritt Mylau-Reichenbach

Bezirksliga Chemnitz Frauen
Sa, 20. Jan. 2018 17.00
USG Chemnitz (D)
-:- HC Fraureuth (D)

Kreisklasse Chemnitz-Stadt Männer
Sa, 20. Jan. 2018 18.00
BSV Limbach-Oberfrohna II
-:- USG Chemnitz III

Bezirksliga Chemnitz Männer
Sa, 20. Jan. 2018 19.00
USG Chemnitz I
-:- HC Fraureuth

Spielerportrait

NO ITEMS