Login

Torhüter gesucht

Die USG ist auf der Suche nach ambitionierten Torhüterinnen und Torhütern! Uns fehlen für die kommende Saison mindestens eine Torhüterin und zwei Torhüter. Nutze deine Chance!

Deftige Auswärtsschlappe in Fraureuth

 

Am vergangenen Spieltag reisten unsere Frauen zum Klassenprimus der Liga, dem HC Fraureuth. Gegen die Fraureutherinnen, die die Liga klar bestimmen, rechnete man sich im Vorfeld der Begegnung nur eine Außenseiterchance aus. Aber gerade auch weil man zuletzt gegen die Mannschaften des oberen Tabellendrittels sehr gute und auch zum Teil sehr erfolgreiche Leistungen ablieferte, wollte man schon versuchen, die Heimmannschaft an diesem Tage richtig zu fordern.

Leider blieb es bei dem theoretischen Vorhaben, denn man hatte den Eindruck, dass sich der Großteil der Truppe bereits vor dem Spiel damit abgefunden hatte, dass man diesen Wettkampf verliert. Viel zu zögerlich und unentschlossen agierte man im Spielaufbau, nur halbherzig wurde versucht, die Abwehr des Gegners auch mal richtig ins Schwitzen zu bringen. Und weil auch die Abwehrarbeit unserer Frauen eher den Anschein eines freundlichen Miteinander erweckte, fiel es den Fraureutherinnen nicht schwer, von Anfang an das Spiel zu dominieren. Über die Stationen (1:1; 4:2) setzten sie sich zum zwischenzeitlichen 6:3 ab und drängten somit unser Team sofort in die Verfolgerrolle. Eine zeitig einberufene Auszeit sollte daher nochmal kurz aber heftig wachrütteln, leider war wohl das Klingeln nicht hör- oder erkennbar. Und so spulten die Fraureutherinnen emsig ihr Programm ab, erfreuten sich über viel Zeit und Platz zum Kombinieren und gingen folgerichtig mit einer 15:10 Führung in die Pause. Während des Pausentees versuchte man nochmals die phlegmatische Grundstimmung anzusprechen, taktische Dinge zu vereinbaren und daran zu appellieren mit Biss und Willen weiter zu Fighten. Nun ja, was soll man sagen? Was auch immer an diesem Tage versucht wurde, es konnte das Spiel nicht verbessern. Es war kein Aufbäumen gegen das drohende Unheil spürbar, und da uns auch das Glück im Abschluss nicht mehr erreichte, konnten unsere Frauen nichts mehr am Spielverlauf ändern. Und so gestaltete sich die 2. HZ ähnlich wie die 1., immer einen Schritt zu spät, zu unsortiert und passiv agierte unser Team und liess somit den Fraureutherinnen immer den entscheidenden Meter Platz! Schlussendlich fing man sich dann eine in dieser Höhe vollkommen unnötige 31:21 Niederlage ein. Nach vielen sehr guten und aber wohl auch sehr substanzraubenden Spielen, verpassten es unsere Damen somit, weiter Boden gut zu machen. Man sollte jetzt dieses Spiel schnell abhaken, und sich mit voller Kraft und maximalen Enthusiasmus auf die nächsten Aufgaben stürzen, denn Mädels...es ist noch nicht vorbei. Ihr könnt das!!!

Es spielten: Paula(Tor); DJ(10/3); Tina(2); Isa; Britt; Cindy; Sylvie(5/2); Anna; Marion; Doro(2); J.O.; Steffi(2)

Siebenmeter: Fraureuth 5/5 USG 10/6

Strafzeiten: Fraureuth 3x2min USG 1x2min

Nächste Spiele


Keine Spiele innerhalb der nächsten 7 Tage

Spielerportrait