Login

Torhüter gesucht

Die USG ist auf der Suche nach ambitionierten Torhüterinnen und Torhütern! Uns fehlen für die kommende Saison mindestens eine Torhüterin und zwei Torhüter. Nutze deine Chance!

Alles Gold was glänzt?

Oder vielleicht doch nicht? Als USG-Hofberichterstatter und Schreiberling muss ich konstatieren, dass es wesentlich schwieriger ist nach so einem Spiel, wie am vergangenen Samstag gegen den Tabellenführer aus Zschopau, die richtigen Worte zu finden, als wenn es etwas knapper zugegangen wäre. Aber ich werde mir alle Mühe geben.

 

Aus den Erfahrungen des Hinspiels und auch des Spiels unserer II. gegen Zschopau, hatten wir einen sehr motivierten und starken Gegner erwartet. Nicht umsonst „standen“ die TSVler auf Platz 1. Die beiden Verantwortlichen unserer Mannschaft schworen selbige vor dem Spiel in der Kabine auf die unbedingt notwendige mannschaftliche Geschlossenheit ein. Das die Worte fruchteten, konnten die Zuschauer schon beim warm machen beobachten. Selbst dieses „notwendige Übel“ wurde mit der notwendigen Konzentration und Ernsthaftigkeit durchgeführt. 14:00 Uhr ging es dann endlich los. Unsere ersten 6 (Leo, Rico, Dominik, Norbert, Micha und Steffen) spielten zum einen wie entfesselt und auf der anderen Seite mit der notwendigen Übersicht und Ruhe. Unsere starke Abwehr, die jederzeit auf der Höhe des Geschehens war, wurde von einem überragend haltenden Martin im Tor großartig unterstützt. Dies hatte zur Folge, dass unsere Gäste erst in der 15. Spielminute zu ihrem ersten Torerfolg kommen konnten. Allein diese Tatsache hat mich stark beeindruckt.

Im Angriff sah die Sache ebenfalls sehr gut aus. Entweder es liefen die Kombis in verschieden Variationen oder es wurde so lange Druck auf die Abwehr ausgeübt, bis einer von uns frei zum Torwurf gelangen konnte. Das sah richtig gut aus. Und das eigentlich positive an dieser Tatsache ist, dass wir nicht „nur“ 15 Minuten gut spielten, sondern das Niveau über fast die gesamte Spielzeit halten konnten. Ich bin mir sicher, wenn unsere I. so weiter macht, werden wir noch viel Freude an dieser Mannschaft haben.

Mit einem Halbzeitstand von 12:5 ging es dann in die Kabine. Nach Wideranpfiff brauchte unsere Mannschaft ca. 10 Minuten um wieder richtig ins Spiel zu kommen. Aber danach ging es erneut richtig los. Fast jeder Angriff wurde erfolgreich ausgespielt und führte zum Torerfolg. Ob wir einen unserer Werfer aus der 2. Reihe zum Wurf frei spielten oder über Außen bzw. dem Kreis zum Erfolg kamen spielte eigentlich keine Rolle. Es gelang einfach alles. Ich kann es nicht ganz genau erklären, aber alles was gespielt wurde funktionierte. Am Ende hieß es dann 32:16 für die USGI.

Nun heißt es keine Höhe bekommen und nur nicht abheben. Es werden sicher wieder Spiele auf uns zu kommen, in denen wir uns den Erfolg und das Glück wieder richtig hart erarbeiten müssen. Aber bis dahin ist noch etwas Zeit. Jetzt machen wir erstmal eine Woche Wohl-Fühl-Training und schauen dann in Richtung März.

Jeden Einzelnen hier besonders zu loben werde ich mir heute sparen, da ich sonst mit dem Schreiben nicht fertig werde. Jungs, die ganze Truppe war richtig gut. Bitte macht weiter so.

Bedanken möchte ich mich auch bei den mal wieder zahlreich erschienenen Zuschauern, welche uns großartig unterstützt haben und mal wieder etwas „Handball-Flair“ in die TU Halle gebracht haben.

 

 

#scge

Nächste Spiele

Nächste Spiele
Bezirksklasse 2 Chemnitz Männer
Sa, 20. Jan. 2018 15.00
USG Chemnitz II
-:- HV Fortschritt Mylau-Reichenbach

Bezirksliga Chemnitz Frauen
Sa, 20. Jan. 2018 17.00
USG Chemnitz (D)
-:- HC Fraureuth (D)

Kreisklasse Chemnitz-Stadt Männer
Sa, 20. Jan. 2018 18.00
BSV Limbach-Oberfrohna II
-:- USG Chemnitz III

Bezirksliga Chemnitz Männer
Sa, 20. Jan. 2018 19.00
USG Chemnitz I
-:- HC Fraureuth

Spielerportrait