Login

Damen holen Punkt nach Berg- und Talfahrt

Mit der USG Chemnitz und der SG Lichtenstein/Oberlungwitz trafen am vergangenem Samstag zwei Mannschaften im Chemnitzer Sportpalast aufeinander, die in letzter Zeit personell wahrlich nicht auf Rosen gebettet waren. Dabei hatte die USG das Glück, dass man sich sportlich und moralisch in dieser Partie mit zwei "Westflüchtlingen" verstärken konnte. Isabell Lohmeier und Hanna Seidel unterstützten die Truppe.

Weiterlesen: Damen holen Punkt nach Berg- und Talfahrt

Keine Chance beim Bezirksmeister

Wie es sich anfühlt eine Partie zu verlieren hatte man im Lager der USG Damen schon fast vergessen. Nach neun ungeschlagenen Spielen in Serie musste man jedoch vergangenem Samstag beim Meisterschaftsanwärter in Zwönitz eine deutliche 32:18 Niederlage hinnehmen.

Dabei konnte die USG in der Anfangsphase durch zwei Treffer von Romy Funke sogar mit 2:1 in Führung gehen, doch recht schnell machten die Hausherrinnen deutlich, dass die USG auf dem Weg zur Meisterschaft kein Stolperstein werden sollte. Das individuell gut geschulte Team deckte einige Schwächen im Chemnitzer Deckungsverbund auf. Hinzu kam, dass man bei zahlreichen Pfostenwürfen nicht vom Glück begünstigt wurde.

Weiterlesen: Keine Chance beim Bezirksmeister

USG I gelingt deutliche Revanche

Die erste Männermannschaft der USG hat die nächste Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft souverän gemeistert. Mit dem 29:15 Heimsieg gegen den Tabellenletzten HC Einheit Plauen II revanchierte man sich für die Hinspielniederlage in der Spitzenstadt. Seitdem ist die USG in jeder Partie erfolgreich gewesen.

Bis zum 2:2 waren beide Teams gleichwertig, doch mit zunehmender Spieldauer war insbesondere die stabile USG-Defensive wieder Trumpf, sodass man recht früh mit 7:3 in Führung gehen konnte.

Weiterlesen: USG I gelingt deutliche Revanche

Keine Chance beim Meister

Wie es sich anfühlt eine Partie zu verlieren hatte man im Lager der USG Damen schon fast vergessen. Nach neun ungeschlagenen Spielen in Serie musste man jedoch vergangenem Samstag beim Meisterschaftsanwärter in Zwönitz eine deutliche 32:18 Niederlage hinnehmen.

Dabei konnte die USG in der Anfangsphase durch zwei Treffer von Romy Funke sogar mit 2:1 in Führung gehen, doch recht schnell machten die Hausherrinnen deutlich, dass die USG auf dem Weg zur Meisterschaft kein Stolperstein werden sollte. Das individuell gut geschulte Team deckte einige Schwächen im Chemnitzer Deckungsverbund auf. Hinzu kam, dass man bei zahlreichen Pfostenwürfen nicht vom Glück begünstigt wurde.

Weiterlesen: Keine Chance beim Meister

Damen rücken Kräfteverhältnisse zurecht

Die Frauenmannschaft der USG hatte das Hinspiel gegen den TSV Penig noch schmerzlich in Erinnerung. Nach einem Spiel mit katastrophaler Chancenverwertung schenkte man dem Aufsteiger damals die ersten Punkte der Saison und unterlag deutlich mit 14:22. Dies sollte am vergangenem Samstag vor eigenem Publikum anders werden. Beide Teams traten mit lediglich acht Feldspielerinnen an.

Weiterlesen: Damen rücken Kräfteverhältnisse zurecht

Nächste Spiele


Keine Spiele innerhalb der nächsten 7 Tage

Spielerportrait

NO ITEMS