Login

II. weiter erfolgreich

Zum Heimspieltag am vergangenen Samstag hatte die USG II die SG 1899 Striegistal zu Gast. Die Gäste lagen vor dem Spiel zwei Plätze vor der USG II auf Platz 2 der Tabelle. Die USG läuft noch immer dem verkurxtem Saisonstart nach und wollte einen weiteren Schritt nach vorne machen. Somit sollte es ein spannendes Spiel werden.

Entsprechend hoch war die Erwartung an das Spiel und die Anspannung zuvor bei der USG II.

Hoch motiviert und konzentriert ging die USG dann auch ins Spiel. Mit einer konsequenten Abwehr und gut herausgespielten Angriffen konnte man sich schnell einen kleinen Vorsprung erarbeiten und mit 3:0 in Führung gehen. Auch die Umstellung der Gäste konnte die Abwehr der USG nicht ins Wanken bringen. Es waren bei den Gästen nunmehr die auf den Plätzen 2 und 3 der Torschützenliste der Liga liegenden auf dem Parkett. Jedoch blieben auch sie weitestgehend wirkungslos. Aufgrund der guten Abwehr konnte die USG einige Gegenstöße erfolgreich gestalten und erzielte in der ersten Halbzeit ein paar einfache Tore. Positiv zu vermerken ist hier, dass nicht jeder gewonnene Ball wahllos gekontert sondern eine gute Auswahl an sicheren Gegenstößen getroffen wurde, Kompliment an den Keeper. Im Angriff hatte Ricardo das Zepter sicher in der Hand. Mit eigener Torgefahr und gutem Auge für den Nebenmann hatte die USG II auf jede Abwehrformation der Striegistaler eine Antwort. Über die Stationen 5:1, 9:3 und 15:5 hatte sich die USG einen soliden Vorsprung zur Halbzeit beim Stand von 18:6 erarbeitet.

In der Kabine gab es wenig Anlass zur Kritik. Wichtig war jedoch, dass die Chemnitzer kein Bruch im Spiel zu lassen sollten. Entsprechend motiviert ging’s auch in den zweiten Durchgang und der Express rauschte weiter. Schnell stand es 22:7 für die USG II. Mit so einem Spielverlauf hatte vorher sicher niemand gerechnet. Anschließend plätscherte das Spiel dann etwas dahin. Die USG hatte in der Abwehr nicht mehr ganz die Konsequenz wie noch in den ersten 35 min. und im Angriff war auch ein wenig der Spielfaden verloren gegangen womit nicht mehr jeder Wurf erfolgreich im Tor untergebracht werden konnte. Das Spiel war jedoch zu keiner Zeit gefährdet. Die USG konnte den 15 Tore Vorsprung gut verwalten und noch auf 16 Tore erhöhen. Am Ende stand ein ungefährdeter 30:14 Sieg auf der Anzeigetafel.

Basis des Erfolges war wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einer vor Allem in den ersten 40. Min sehr soliden Abwehr. Anders als bei vorherigen Spielen konnte die USG II im Angriff aber auf allen Positionen mehr Torgefahr ausgestrahlen. Damit war die gegnerische Abwehr deutlich stärker unter Druck und es konnten mehr Lücken im Abwehrverbund des Gegners erspielt werden. Auch im Torabschluss war die USG II an diesem Tage konzentrierter als in den vergangenen Spielen. Der nächste Brocken kommt aber schon am folgenden Spieltag, wo man zum Auswärtsspiel zum Tabellenführer nach Plauen-Oberlosa reisen muss.

Es spielten: Flo, Chris, Paul, Niels, Atze, Erik, Addi, Hero, Ricardo, Sebastian, Onkel Harthmut, Tuma

MV: SH

Nächste Spiele


Keine Spiele innerhalb der nächsten 7 Tage

Spielerportrait