Login

USG II gewinnt gegen SV Tanne Thalheim

Am vergangen Samstag hatte die II. Vertretung der USG nun endlich auch das erste Heimspiel und die SV Tanne Thalheim zu Gast. Nach dem die ersten beiden Spiele gegen Limbach und Mylau ordentlich daneben gingen und hoch bis sehr hoch verloren wurden, konnte man im dritten Spiel in Werdau eine mehr als deutliche Leistungssteigung sehen. An das gute Spiel in Werdau, welchen mit 30:26 auch verdient gewonnen wurde, sollte nun angeknüpft werden. Gegen die Gäste aus Thalheim tat man sich jedoch in der Vergangenheit teilweise doch recht schwer und somit durfte man gespannt sein, ob der positive Schwung aus dem Werdau-Spiel mitgenommen werden kann.

 

Die ersten Aktionen gehörten auch den Hausherren und man konnte mit 1:0 in Führung gehen. Aber es wurde auch sofort klar, dass dies kein Selbstläufer werden würde. Tanne hielt dagegen und so war es bis zum 4:4 ausgeglichen. Die Abwehr der USG-Mannen stand ganz gut, beim Torabschluss fehlte jedoch noch die Sicherheit und Präzision, zu oft scheiterte man am Thalheimer Schlussmann. In der anschließenden Phase kam die USG II richtig gut in Fahrt und konnte sich mit einem 6:0 Lauf zum 10:4 absetzen. Leider führte dieses Polster aber auch nicht zur befreienden Sicherheit im Torabschluss, so dass Thalheim sogar der eine oder andere Konter geschenkt wurde. Mit 14:10 ging es in die Pause.

Für die zweite Hälfte hatten sich die Gastgeber vorgenommen mit konsequenter Abwehrarbeit und mehr Treffsicherheit beim Torwurf das Spiel von vorne zu bestimmen. Anfangs gelang das auch ganz gut. Die USG konnte den Vorsprung zum 16:11 leicht ausbauen. Dann jedoch kam Thalheim stärker auf und konnte langsam aber stetig die Vorsprung verkürzen und so stand es Mitte der zweiten Halbzeit nur noch 18:16 für die USG. In der Abwehr war die USG vor allem im Kopf zu langsam und somit nicht mehr konsequent genug. So wurden zu viele Würfe vom Kreis oder aus dem 1:1 bzw. Würfe durch die Abwehr von 7,5 – 8m zugelassen ohne energisch genug entgegenzugehen. Nach der Auszeit der Gastgeber konnte sich die Abwehr wieder etwas stabilisieren, ohne jedoch wirklich zu glänzen. Im Angriff hatte die USG nun endlich auch wieder mehr Dampf auf dem Kessel und vor allem wieder eine bessere Wurfauswahl. Insgesamt war die USG gegen Ende der zweiten Halbzeit doch zielstrebiger und willensstärker unterwegs als die Gäste. Dies zeigte sich letztendlich auch daran, dass die USG in einer 3 minütigen Unterzahlphase, davon 1 Minute in doppelter Unterzahl, zwei Tore erzielt, hingegen Thalheim erfolgreich am Tore werfen gehindert wurde. Auf Basis dieser Energieleistung konnte der Vorsprung der USG wieder ausgebaut werden, Schlusspfiff beim 27:21.

Sicherlich ein gutes Ergebnis nach einem alles in allem guten Spiel der bis zu diesem Zeitpunkt der Saison eben noch nicht ganz eingespielten USG II. Um die großen Aufgaben in dieser Saison zu meistern, bedarf es dann einiger sehr guten Spiele und vielleicht auch der einen oder anderen Situation, in der man über sich heraus wächst. Positiv gesehen: „Ein gutes Pferd springt so hoch wie eben nur muss“. In Anbetracht der ersten beiden Spiele bleibt jedoch zu hoffen, dass noch ausrechend Sprungkraft für die kommenden Aufgaben übrig ist.

Es spielten: Flo, Mücke, Ricardo, Sebastian, Hero, Chris, Paul, Addi, Atze, Richard, Jörg, Onkel Harthmut

Nächste Spiele

Nächste Spiele
Bezirksliga Chemnitz Männer
Sa, 24. Feb. 2018 18.00
SV Grün-Weiß Niederwiesa
-:- USG Chemnitz I

Bezirksklasse 2 Chemnitz Männer
So, 25. Feb. 2018 14.00
SV Tanne Thalheim
-:- USG Chemnitz II

Bezirksliga Chemnitz Frauen
So, 25. Feb. 2018 16.00
SV Tanne Thalheim (D)
-:- USG Chemnitz (D)

Spielerportrait

NO ITEMS