Login

Erstes Auswärtsspiel in Limbach, auch dieses Spiel dauerte 60 Minuten..

Am letzten Sonntag waren die Damen der USG im Limbach-Oberfrohna zu Gast. Die erste Aufregung gab es bereits vor Spielbeginn, da die gesetzten Schiri nicht anreisten. Doch zum Glück erklärten sich die Sportfreunde Anders (Limbach) und Staude (Chemnitz) bereit, diese Aufgabe zu übernehmen. Vielen Dank!

Mit 20-minütiger Verspätung konnte die Partie angepfiffen werden. Der Führungstreffer im 2. Angriff lies hoffen, dass unsere Damen nicht wieder wie im letzten Spiel einer 7:0-Führung hinterherlaufen müssen. Doch das Spiel lief nur bis zum 2:2 ausgeglichen.

Schon nach kurzer Zeit mussten die USG-Mädels - trotz gehaltener Konter und 7m - nach Latten-/Pfosten- und Torwarttreffern jedoch wieder einer hohen gegnerischen Führung (9:3) ins Auge sehen. Die Limbacher Damen gestalteten das Spiel sehr schnell und konnten unsere Abwehr mehrfach durchbrechen. Nach 9 weiteren Toren auf beiden Seiten ging es mit einem Stand von 14:7 in die Kabine.

Nach den aufbauenden Worten von Isa, die unsere Trainer wieder einmal wunderbar vertreten hat, und auch von Steffen, dem Trainer der 2., verlief die 2. Halbzeit deutlich ausgeglichener. Mit  Kampfgeist und schönen Einzelaktionen belohnten sich die Mädels in der zweiten Hälfte endlich mit 14 Toren für ihre Mühen. In ihrem ersten Spiel für die USG konnte auch Annegret punkten.

Der Abstand konnte jedoch nicht mehr aufgeholt werden und die Partie endete 28:21. Auch in diesem Spiel mussten die Damen wieder mit einem schmalen Kader antreten. Wir wünschen allen Verletzten und Erkrankten gute Besserung und hoffen, dass wir bald wieder mit voll besetzter Bank antreten können!

 

Es kämpften: Fischer, Stegemann – Grimmer (1), Behnisch (6/2), Otto (6), Exner (2), Pilz (4), Dietel (2), Endler, Ballester

MV: Drechsler

 

Siebenmeter: USG 2/2, BSV 1/2

Zeitstrafen: USG 4min, BSV 4min

Nächste Spiele


Keine Spiele innerhalb der nächsten 7 Tage

Spielerportrait